Empfehlung

  • schamanedirk

    schamanedirk

    PIN: 282Bewertungen: 1

    mediale Lebensberatung ohne Hilfsmittel in allen Themen, Hellsehen, Channeln, Jenseitskontakte, Tierkommunikation, Rückblick in frühere Leben, Energiearbeit, geistiges Heilen usw.

  • Herzensfreude

    Herzensfreude

    PIN: 215Bewertungen: 0

    Das er sich nicht meldet heißt nicht, ich möchte nichts mehr von dir wissen, sondern oft: Ich komme an meine Grenze und weiß nicht weiter. Laß´ uns zusammen schauen, wie wir helfen können.

  • Milo

    Milo

    PIN: 244Bewertungen: 2

    Hellsichtiges Medium - Klarheit ohne Schöngerede mit Feingefühl und viel Herz aus der Sicht eines Mannes gesehen mit Rationalität und Lebenserfahrung nur für Dich

  • Kleeblatt

    Kleeblatt

    PIN: 339Bewertungen: 0

    Wir entscheiden immer auch wenn es uns nicht bewusst ist. Entscheidungen sind auch Wendepunkte. Ich zeige DIR wie Du eine Situation ändern kannst.

  • Darkmoon

    Darkmoon

    PIN: 266Bewertungen: 26

    Ich, die blinde Seherin, stehe Ihnen als Spezialistin für das innere Sehen einfühlsam, klar und mit meiner intuitiven Wahrnehmung zur Seite.

  • Medium Solitär

    Medium Solitär

    PIN: 328Bewertungen: 2

    Hellfühlendes Kartenmedium *** Reiki Meisterin *** Einfühlsam und ehrlich beantworte ich Deine Fragen zu allen Lebensbereichen. Bist Du bereit für ehrliche Antworten?

  • Beatrix

    Beatrix

    PIN: 120Bewertungen: 14

    "TOP" Medium mit Skat-und Lenormandkarten Tierheilpraktikerin und TREFFSICHER! EHRLICH!"

  • Sonja

    Sonja

    PIN: 320Bewertungen: 0

    Karten legen mit den Lenormandkaren,Pendel, auf Wunsch schicke ich Dir positive Energie und/oder ziehe Dir eine Engelkarte

  • Engel Kerstin

    Engel Kerstin

    PIN: 107Bewertungen: 138

    Hellfühlen und Hellwissen ohne Hilfsmittel ღ Einfühlsame, respektvolle und lösungsorientierte spirituelle Beratung

⭐ ️ Infobox ⭐ ️

Besuchen Sie auch unseren Blog für interessante Artikel zu Seelenverbindungen Mondenergien und anderen spirituellen Themen.

Kundenstimmen

  • Medium Solitär

    Medium Solitär

    PIN: 328Bewertungen: 2

    danke für deine gute beratung hört gut an .meld mich wider

  • Engel Kerstin

    Engel Kerstin

    PIN: 107Bewertungen: 138

    Danke Dir von Herzen liebe Kerstin für Deine Erstberatung ♥ ️ Das war ein wunderbar tiefgründiges und empathisches Gespräch. Danke für Dein Sein und Deine Gabe ♥ ️

  • Soleia

    Soleia

    PIN: 777Bewertungen: 1

    Liebe Soleia, ich habe heute das erste Mal mit dir gesprochen, ich bin jetzt noch total überwältigt, was du mir alles gesagt hast. Du hast Dinge gesehen , die niemand von mir weiß. Und allein das hat mich total von deinem Können überzeugt. Außerdem bist du eine total liebe und herzliche Beraterin. Wir hören uns ganz sicher wieder. Ich kann dich jedem empfehlen.

Unsere Portale

 💖  Heart Insight Group 💖   

Willkommen bei der Heart Insight Group: Three Path to Destiny
Die Heart Insight Group vereint drei kleine, aber feine Portale, die sich mit ganzem Herzen Ihrem Wohlbefinden widmen. Unter dem Motto "Three Path to Destiny" bieten wir Ihnen einen einzigartigen Weg, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Unsere Portale,  sind klein und familiär gehalten, um Ihnen eine besonders persönliche und verständnisvolle Beratung zu ermöglichen. Mit nur wenigen, handverlesenen Beratern, legen wir großen Wert darauf, dass Sie sich bei uns wie zuhause fühlen und stets als der wichtigste Mensch wahrgenommen werden.
  

 

  • Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
  • Ihr Heart Insight Team














AGB Berater

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Berater

 

1. Allgemeines

    

a) Geltungsbereich

  

Herr Leon  Ralf Grenz Carettera Tf-245 NO 22 38550  Arafo  betreibt auf der Website www.copalis.de(nachfolgend „Website“ genannt) eine Plattform, um den Nutzern Anregungen zu geben."Berater" können ihre Beratungsleistungen beratung suchenden Nutzern (nachfolgend "Kunden" genannt) anzeigen und anbieten. Die Website bietet verschiedene technische Kommunikationskanäle (Telefon, E-Mail, Chat ), über die Berater und Kunden kommunizieren können. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur für die Nutzung der Website und alle Verträge und Geschäftsbeziehungen zwischen Copalis.de und Beratern. Sofern Copalis ihrer Geltung nicht ausdrücklich schriftlich zustimmt, werden die abweichenden Bedingungen nicht anerkannt.

  

b) Vertragssprache 

Vertragssprache ist Deutsch.

     

2 Registrierung

    

a. Allgemein 

Um die Plattformdienste nutzen zu können, müssen sich Berater zunächst auf der Website von Copalis  registrieren. Jeder Berater kann nur ein Konto erstellen. Registrierung und Mitgliedschaft sind kostenlos.

Minderjährige und beschränkt oder nicht geschäftsfähige Personen, sowie Personen, die ein eigenes Portal betreiben können sich nicht als Berater registrieren lassen.

Alle Angaben des Beraters müssen vollständig und wahrheitsgemäß sein. Bei falschen Angaben des Beraters hat Copalis das Recht, den Account einzuschränken, zu sperren oder zu löschen. Berater, die sich bei Copalis anmelden sind damit einverstanden, dass sie für ihr Beraterprofil selbstständig, und unabhängig von der Werbung, die Copalis für das Portal macht Werbung machen müssen.  Copalis wird bei der Auswahl der Maßnahmen die berechtigten Interessen der jeweiligen Berater und deren Verschulden berücksichtigen. Ändern sich die Daten des Beraters während der Mitgliedschaftsdauer, ist er verpflichtet, seinen Account unverzüglich der Änderung anzupassen.

 

b) Registrieren Sie sich als Berater und unterzeichnen Sie einen Beratervertrag 

Bei der Registrierung als Berater besteht der Registrierungsprozess aus zwei Schritten. Im ersten Schritt wählt der Berater die Anmeldung  ( Berater werden ) aus, der sich registrieren möchte. Im zweiten Schritt gibt er seine Daten ein, darunter Rechnungsadresse, Telefonnummer und Kontodaten. Darüber hinaus wählt der Berater für seinen Account ein Pseudonym und ein Passwort ( „Zugangsdaten“ genannt). Anschließend bestätigt er seine Anmeldung durch Anklicken des Buttons „Registrieren“. Nach der Registrierung gibt der Berater sein verbindliches Angebot bei Copalis bekannt. Copalis wird den Eingang der Anmeldung des Beraters unverzüglich bestätigen. Der Zugang des Bestätigungsschreibens stellt noch keine verbindliche Annahme des Angebots zum Abschluss des Nutzungsvertrages dar. 

Copalis behält sich das Recht vor, das in der Anmeldung enthaltene Vertragsangebot innerhalb von 10 Tagen nach Zugang des Angebots per E-Mail verbindlich anzunehmen. Nach der Annahme schließt Copalis mit dem Berater einen Beratervertrag („Beratervertrag“ genannt) ab. 

Erbringt der Berater im Namen und im Auftrag von Copalis Dienstleistungen nach Maßgabe des Beratervertrages und nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen, so ist der Berater berechtigt, eine Vergütung gemäß § 6 b) dieser AGB zu verlangen. Der Berater ist daher auch nach Abschluss des Beratungsvertrages nicht verpflichtet, gegenüber Copalis Leistungen zu erbringen, sondern erst dann, wenn der Berater nach Maßgabe der nachfolgenden Regelungen Leistungen gegenüber Copalis erbringt, entsteht die Vergütungspflicht.

Die Rechte des Beraters aus dem Beratungsvertrag sind nicht übertragbar. Das Passwort, das dem Berater den Zugang zum persönlichen Bereich und damit die Erfassung der Daten ermöglicht, ist streng vertraulich zu behandeln und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Der Berater trifft geeignete und angemessene Maßnahmen, um zu verhindern, dass Dritte an sein Passwort gelangen. Bei Anzeichen für einen Missbrauch des Accounts durch Dritte ist der Berater verpflichtet, Copalis unverzüglich zu benachrichtigen.

   

3 Beratungspflichten und Vertragsstrafen     

a) Der Berater verpflichtet sich hiermit, auf der Website  und/oder über Kommunikationskanäle von Copalis  gegenüber anderen Beratern oder Kunden von Soleia nicht für andere  Wettbewerber oder Mehrwertdienste  von Copalis zu werben und/oder zu versuchen diese abzuwerben.  

b) Nutzung, Speicherung und Übermittlung von Daten durch den Berater  

aa) Kundendaten 

Der Berater ist verpflichtet, die ihm durch Beratungen, Telefonate, Chat oder E-Mail und / oder Vorgespräche, von Copalis zugeleiteten Informationen und Daten der Kunden, insbesondere persönliche Daten wie Name, Telefonnummer und E-Mail-Adresse („Daten der Kunden“), nur im Zusammenhang mit und für die Beantwortung bzw. Kontaktaufnahme einer konkreten Anfrage des Kunden über die Internetseite zu nutzen; jede Speicherung von Kunden-Daten für eigene Zwecke, oder Weitergabe von Kunden-Daten an Dritte oder Nutzung der Kunden-Daten zu eigenen und/ oder anderen Nutzen ist verboten.

Insbesondere, aber nicht ausschließlich, ist jegliche Kontaktaufnahme zu Kunden verboten, die nicht über die auf der Website Copalis angebotenen Kommunikationskanäle erfolgt. 

bb) Beraterdaten  

Dem Berater ist es untersagt, seine personenbezogenen Daten, insbesondere seinen eigenen Namen, seine Adresse, E-Mail-Adresse, private Telefonnummer, Facebook-Profil oder sonstige Social-Media-Informationen („Beraterdaten“) an Kunden über die von Copalis zur Verfügung gestellten Kommunikationskanäle und Dienstleistungen weiterzugeben. Unabhängig davon ob die Aufforderung von einem Kunden kommt oder der Berater eigeninitiativ agiert. 

 

 

cc) Daten Dritter 

Darüber hinaus ist es Beratern untersagt, über die von Copalis bereitgestellten Kommunikationskanäle und den Dienst Daten Dritter, insbesondere Namen, Adressen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern oder Social-Media-Profile („Drittdaten“) zu übermitteln, um Kunden außerhalb der Dienstleistungen von Copalis Kontakt mit dem Berater aufzunehmen zu ermöglichen, unabhängig davon, ob die Drittdaten auf Wunsch des Kunden oder durch den Berater geliefert werden.

c) Vertragsstrafe 

Für jeden Fall eines Verstoßes gegen § 3 a) und/oder § 3 b) dieser AGB hat der Berater eine Vertragsstrafe zu zahlen, deren Höhe nach billigem Ermessen von Copalis bestimmt wird und im Streitfall , durch ein zuständiges Gericht überprüft wird. Copalis behält sich ausdrücklich vor, weitergehenden Schadensersatz zu verlangen. Dies gilt ebenso für das Abwerben von Kunden von Copalis auf andere Portale, oder aber private Homepages.

 

4 Pflichten/ Verantwortlichkeit für Berater bei der Angebotserstellung     

a) Allgemein 

Der Berater selbst ist für die Präsentation seines Beratungsangebotes auf der Website verantwortlich und versichert, in dem von ihm präsentierten Gebiet kompetent und fachkundig zu sein.   

b) Inhalt des Beratungs Profiles 

Der Berater verpflichtet sich, seriöse Beratungsleistungen einzustellen und Informationen über das an Copalis übermittelte Beratungsangebot sorgfältig und wahrheitsgemäß zusammenzustellen.Sollte das Beratungsangebot nicht mehr aktuell sein und somit keine Leistungen mehr erbringen, wird es umgehend deaktiviert. Für den Inhalt und die Richtigkeit der übermittelten Daten ist allein der Berater verantwortlich. Er verpflichtet sich auch, keine Inhalte zu übermitteln, die den Rechten Dritter (wie Persönlichkeitsrechten, Namensrechten,

Verletzung von Markenrechten, Urheberrechten etc.) oder Verletzung  gegen geltende Rechte oder dieser AGB verstossen. 

c) Missbrauch von Beratungsangebots Gestaltung 

Die Gestaltung des Beratungsangebots, deren einziger Zweck darin besteht, die Aufmerksamkeit Kunden oder Interessenten zu erregen, wird als Missbrauch angesehen und wird von Copalis ohne vorherige Ankündigung ausgesetzt oder gelöscht. Solche Angebote werden beispielsweise in den folgenden Situationen bereitgestellt:     

Der Suchende erhält das Angebot durch ungenaue oder falsche Angaben (einschließlich unvollständiger Angaben und falscher Angaben).

Berechnung von mehr als 3.20 € pro Minute oder weniger als 0,98 € pro Minute für  Beratungsgespräche.

  

5 Beratungsservice   

a) Vertragspartner des Auftraggebers ( Kunden ) 

Der Berater berät im Namen von Copalis und im Auftrag von Copalis. Für den Kunden ist Copalis Anbieter von Beratungsleistungen und einziger Vertragspartner.  

b) Einschränkungen zulässiger Beratungsleistungen 

Berater dürfen aufgrund gesetzlicher Vorgaben keine Beratungsleistungen erbringen, die bestimmten Berufsgruppen zB  Steuer- und Rechtsberatern, Ärzten vorbehalten sind. Insbesondere dürfen Berater keine dem Heilpraktikergesetz  unterliegenden Tätigkeiten erbringen. Jede Entscheidung oder Ankündigung zur Heilung oder Linderung von Krankheiten, Schmerzen oder körperlichen Schäden ist untersagt. 

c) Erreichbarkeit für den Kunden 

Der Berater verpflichtet sich dazu,zu regelmässigen Online Präsenzen, den Kunden für eine telefonische, chat oder/ und E-Mail Beratung zur Verfügung zu stehen. Er kann  selbst bestimmen, zu welchen Zeiten oder über welche weiteren Kommunikationskanäle (Chat, E- Mail ) er dem Kunden für Beratungsgespräche zur Verfügung steht. Der Berater kann  die Auswahl selbst  durch Deaktivierung oder Aktivierung der einzelnen Kommunikationswege in seinem Account treffen. Er selbst übernimmt die Verantwortung für seine technische, und auch für seine faktische Erreichbarkeit.  Der Berater hat keinen Anspruch auf die Verbindung mit Kunden. 

d) E-Mail-Beratung 

Hat ein Kunde eine E- Mail Anfrage, so kann diese  nur innerhalb von 3 Tagen durch den Berater beantwortet werden. Nachdem diese Frist abgelaufen ist hat der Berater seinen Vertrag nicht eingehalten und dadurch entsteht auch keine Leistung eines Vergütungsanspruch durch Copalis gemäß § 6b

e) Kundenkommentare

Der Berater stimmt den Bewertungen des Kunden auf der Website, der Verwendung und Veröffentlichung von Bewertungen auf der Website und für jede Art von Online- und Offline-Werbezwecken zu. Beratern ist es untersagt, (gefälschte) Kundenkonten zu verwenden, um Kommentare zu ihrer Person abzugeben

  

6  Kosten

a) Preise

Der Berater kann einen Tarif  von 0,98 € pro Minute bis 3.20 € pro Minute  für Gespräche mit ihm über Chats und Telefonat  selbst festlegen.. Für die Beantwortung einer  E-Mail kann der Berater ebenfalls jeweils einen individuellen Preis frei wählen, wobei der Kunde  dann anschließend selbst  entscheiden kann, ob er  das Angebot des Beraters für den von ihm angegebenen  Preis möchte. Preise für Gespräche, die über eine 0900er-Nummer zustande kommen, werden von Copalis festgelegt.

 

b) Beratervergütung 

Der Berater ist Freelancer von Copalis Die Abrechnung der vom Kunden in Anspruch genommenen Beratungsleistungen erfolgt durch Copalis.

Copalis erfasst die Gesprächsminuten jedes Beraters zum vom Berater angegebenen Endkundenpreis und berechnet den an den Berater zu zahlenden Betrag.

Der Berater erhält von Copalis  monatlich 50 % des erzielten Netto-Endkundenpreises zzgl. Umsatzsteuer. 

Die Auszahlung an den Berater erfolgt jeweils spätestens am 15. des auf den jeweiligen Abrechnungszeitraum folgenden Kalendermonat.

c) Vergütung für Gratisgespräche

Die Vergütung für gratis Beratungsgespräche beträgt 0,20 € pro Minute.

d) Entrichten der Abgaben aus der Tätigkeit

Der Berater selbst ist für die korrekte Versteuerung sowie die ggf. zu entrichtenden Sozialabgaben oder sonstiger Abgaben  verantwortlich. Damit eine korrekte  Abrechnung  gemacht werden kann, ist der Berater verpflichtet, seine gültige Umsatzsteueridentifikationsnummer/ Steuernummer Copalis mitzuteilen.

 

7 Einräumung von Nutzungsrechten

Jeder Berater ist für die von ihm an die Dienste von Copalis übermittelten Inhalte, Bilder, Fotos, Videos, Daten und sonstigen Informationen (Beraterprofile) selbst verantwortlich.

Der Berater gibt Copalis ein  übertragbares Nutzungsrecht für seine Beraterinhalte  zum Zweck der Nutzung auf der Website  und für die Angebote und den Service von Copalis, sowie Werbung. Dies umfasst insbesondere  das Recht auf Vervielfältigung, das Recht auf öffentliche  Verbreitung, insbesondere das Recht, Inhalte auf unbestimmte Zeit mittels jeder zur Verfügung stehenden Technik zu nutzen, z.b. durch digitale Eingliederung im Rahmen der Webseiten, und das Recht, die Inhalte der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen oder öffentlich wiederzugeben, zu übermitteln und durch Sendungen zu verbreiten.

 

Copalis nimmt somit das Recht an.

 

8 Nutzung

Der Berater ist für Inhalt, Dauer und Art des Kontakts und der Einzelgespräche mit den Kunden selbst verantwortlich.  die angebotenen Dienste dürfen die Berater nur im gesetzlichen Umfang und der dazu geltenden AGB von Copalis in diesem zulässigen Umfang nutzen. Ebenso ist es verboten

wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen oder zu fördern, inklusive progressiver Kundenwerbung.

Sowie Werbung für andere Beratungsportale oder Mehrwertdienste zu betreiben;

Nachrichten an Kunden, die einem gewerblichen Zweck dienen, zu versenden.

 

Bei einer missbräuchliche Nutzung  erlischt das durch die Registrierung eingeräumte Nutzungsrechts. Copalis behält sich vor, nach Bekanntwerden einer missbräuchlichen Nutzung den Account des entsprechenden Beraters zu deaktivieren. 

Der Berater selbst ist dafür verantwortlich eine ausreichend gute, stabile Internet und Telefonverbindung zu haben. Copalis ist dafür nicht verantwortlich.

  

9 Freistellung

Der Berater stellt Copalis von allen Ansprüchen frei, die von Dritten wegen einer schuldhaften Verletzung einer der Verpflichtungen in § 8 gegenüber Copalis eingetragen werden. Der Berater übernimmt alle Copalis  hierdurch rechtlich entstehenden angemessenen Kosten, einschließlich der Erstattung von Kosten notwendiger Vertretung. Die Sätze 1 und 2 gelten entsprechend

  

10 Leistungsverzögerungen 

Bei  Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und  außergewöhnlichen unvorhersehbaren Ereignissen, welche auch durch äußerste Sorgfalt von Copalis nicht verhindert werden können hat Copalis nicht zu vertreten. Der Berater berechtigt Copalis dazu, die Leistungserbringung bis zum Zeitpunkt der Beendigung des behindernden Ereignisses zu verschieben.

  

11 Datenschutz

 

Es gilt die auf der Internetseite  die immer abrufbare Datenschutzvereinbarung.

 

12 Verfügbarkeit

wir bemühen uns die Internetseite möglichst ohne Unterbrechungen zur Nutzung zur Verfügung zu stellen, dennoch kann es aufgrund von technischen Problemen oder Wartungsarbeiten zu Unterbrechungen und somit Ausfallzeiten kommen. Laut § 13 stehen dem Berater bei Ausfallzeiten daher keine Ansprüche zu. Copalis übernimmt daher keine Garantie dafür. Ausserdem übernimmt Copalis auch keine Garantie dafür, dass sämtliche angebotene Beratungsleistungen oder Teile davon von jedem Ort aus genutzt werden können.

Copalis behält sich vor, die Internetseite in einzelnen Teilen oder insgesamt zu löschen sowie das Angebot zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

13 Laufzeit des Vertrages

Der Vertrag des Beraters wird ab  dem Zeitpunkt der Annahme von Copalis auf unbestimmte Zeit geschlossen. Beide Vertragsparteien können ohne Angabe von Gründen jederzeit den Vertrag kündigen .  Die Kündigung jedoch muss mindestens in Textform gemäß § 126b BGB erfolgen, z.B.  per E-mail an info@copalis.de Sobald Copalis die Kündigung zugeht, ist Copalis berechtigt, den Account des Beraters zu löschen. Bis zu der Löschung des Accounts angelaufene und noch nicht ausbezahlte Beratervergütungen werden gemäß § 6 b) mit der letzten Abrechnung an den Berater ausbezahlt.

  

14 Haftung 

a)  Ansprüche auf Schadensersatz des Beraters sind ausgeschlossen. Ausgenommen hiervon sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Körpers, des Lebens der Gesundheit oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten,( Kardinalpflichten) ebenso die Haftung für sonstige Schäden, die auf Grund von Vorsätzlichen, grob fahrlässigen  Pflichtverletzung von Copalis seiner Erfüllungshilfen oder seiner gesetzlichen Vertreter. Vertragspflichten sind solche die zur Erreichung und Erfüllung des Ziels des Vertrages notwendig sind.

 

b) Bei einer Verletzung von wesentlichen Vertragslichten haftet Copalis nur auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden, wenn ein solcher einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn es handelt sich um Schadensersatzansprüche  des Beraters aus einer Verletzung des Körpers, der Gesundheit oder des Lebens.

 

c) Die Einschränkungen von Abs. a ) und b) gelten auch zugunsten der Erfüllungshilfen und gesetzlichen Vertreter von Copalis wenn direkt gegen diese Ansprüche geltend gemacht werden.

 

d) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben von § 13 Abs. a) bis c) unberührt.

 

15 Verpfändung und Abtretungsverbot

Die Verpfändung oder Abtretung von dem Berater gegenüber Copalis zustehenden Rechten oder Ansprüchen  aus diesem Vertrag ist ohne die Zustimmung von Copalis ausgeschlossen, insofern der Berater kein berechtigtes Interesse an der Verpfändung oder Abtretung nachweist.

 

16  Zurückbehaltungs und Aufrechnungsrecht 

a) Zurückhaltung

Der Berater kann ein Zurückhaltungsrecht nur ausüben, insofern seine Gegenforderung auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

b) Aufrechnungsrecht

Ein Recht zur Aufrechnung steht einem Berater nur dann zu, wenn seine Forderung zur Aufrechnung rechtskräftig oder unbestritten festgestellt wurde 

 

17 Schlussbestimmungen   

a) Änderungsvorbehalt  

Copalis behält sich das Recht vor, diese AGB  bei Veränderung der Gesetzeslage, des Geschäftsmodells oder einer Höchstrichterlichen Rechtssprechung mit Wirkung für die Zukunft zu ändern ( „Änderungsvorbehalt“ genannt).

Die  Änderungen werden dem Berater spätestens sechs Wochen vor  Inkrafttreten per E-Mail  mitgeteilt. Widerspricht der Berater der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von sechs Wochen nach Empfang der E-Mail, so gelten die geänderten AGB vom Berater als angenommen. 

b) Gerichtsstand

Sollte ein Berater eine juristische Person, des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, Kaufmann, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle etwaigen Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung zwischen Copalis  und dem Berater Teneriffa. Zwingende gesetzliche Bestimmungen über ausschließliche Gerichtsstände bleiben von dieser Regelung unberührt.

    

c) Rechtswahl 

Auf Verträge zwischen Copalis und den Beratern findet das Recht von Teneriffa unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften  der Rechtswahl zur Beschränkung  und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Berater als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

 

d) Salvatorische Klausel

Anstelle der unwirksamen Punkte, treten insofern vorhanden die gesetzlichen Vorschriften.

Auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte bleibt der Vertrag in seinen übrigen Teilen verbindlich.

Sollte dies jedoch für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen wird der Vertrag im Ganzen unwirksam. 

 

 Stand Juni 2024

 

 

 

Portal-System by flexcom